Jede Frau möchte Bilder von sich bekommen, die ihr schmeicheln.

Das erspart dir eine Menge Arbeit, später bei der Bildbearbeitung und du hinterlässt einen sehr guten Eindruck beim Kunden, da die meisten Bräute sich schöne Hochzeitsbilder wünschen, ohne vorher Monatelang zu hungern.

Zu diesem Thema habe wir sogar extra ein Video für dich aufgenommen, wenn du jedoch mehr der Lese-Typ bist, wünschen wir dir ganz viel Spaß mit diesem Blogbeitrag.

Zum Video mit unseren 5 Tipps geht es hier entlang, es erwartet dich sogar ein Bonus Tipp: >> hier <<

5 Tipps mit deren Hilfe du jede Braut gleich schlanker fotografierst

Tipp 1:  Achte auf eine schöne und vor allem gerade Körperhaltung.

Eine Braut, die mit ihrem Dekolleté nach vorne kippt sieht gleich fülliger aus.

Der Grund ist: zum einen der runde Buckel auf dem Rücken, welcher alles andere als graziös wirkt – er lässt sogar jede Frau älter aussehen. Zum anderen verkleinert eine solche Haltung den Abstand zwischen Brust und Bauch dabei kommt es zum unerwünschten hervorstehenden-Bauch-Effekt.

Ausweg? Ganz einfach, lass deine Braut sich gerade ausrichten, einmal mit den Schultern nach hinten kreisen und anschließend Schultern senken.

Tipp 2: Oberarme weg vom Körper! 

An den Körper gepresste Oberarme machen jede Frau, möge sie noch so schlank sein, kräftiger. Probiere doch gleich folgendes aus: stell dich seitlich an einen Spiegel, drück deine Oberarme mal dran und anschließend vom Köper weg. Siehst du den großen Unterschied?

Beachte besonders bei den Portraits, dass der Oberarm nicht angepresst wird und schon ist deine Braut viel schlanker.

Tipp 3: Unterarm sollte nicht an ihrem Dekolletee kleben oder es verdecken. 

Bräute verstecken sich gerne, völlig unbeabsichtigt, hinter ihrem Brautstrauß. Absolut verständlich, schließlich laufen Frauen sonst auch nicht mit einem Blumenstrauß durch den Tag.

Leider bringt diese Haltung ebenfalls einen unerwünschten Nebeneffekt mit sich: der Oberarm wird auch hier an den Körper gedrückt, zusammen mit dem Unterarm. Dabei tut der zusammengepresste Ellbogen noch sein bestes, um eine Frau sehr füllig zu präsentieren.

Was tun? Hier haben wir eine super Lösung für dich, wir arbeiten immer mit ihr, und zwar: Bitte deine Braut ihren Brautstrauß in Bauchnabelhöhe zu halten > fertig, Problem gelöst!

Auch auf dem Weg zum Altar, sollten ihre hübschen Blumen am Bauchnabel bleiben, damit gewährt sie ihrem Bräutigam einen noch schöneren Anblick.

Tipp 4: Keine Wienerwürsten Konstellation 

Damit meinen wir die Hände um den Brautstrauß, den häufig krallen sich Bräute regelrecht mit beiden Händen in ihren Strauß und falten dabei die Finger, wie bei einem Gebet, drum herum.

Im Ergebnis erscheint eine solche Handhaltung wie eine Wienerwürstchen Konstellation, ihre Hände bekommen einen maskulinen Touch. Was wiederum nun wirklich keiner Frau schmeichelt.

Auch hier gibt es einen Ausweg: Den Brautstrauß zuerst in eine Hand legen und anschließend die zweite sanft drüber.

Tipp 5: Eine schlankere Hüfte, macht mindesten eine Konfektion aus

Ja es funktioniert, vorausgesetzt du weißt worauf es dabei ankommt! Um die Hüfte deiner Braut schlanker abzulichten musst du einfach folgendes tun:

  • Erstens: dreh sie leicht seitlich zu dir, sie darf nicht frontal dir gegenüber stehen oder sitzen.
  • Zweitens: das Bein, welches zu dir zeigt wird leicht gebeugt.
  • Drittens: jetzt schiebt sie ihren Becken ganz leicht nach Hinten, weg von dir.

Extra Tipp: Schwierigkeiten mit Doppelkinn ob beim Brautpaar oder Gästen

Mit unserem Tipp bekommst du das Doppelkin super schnell weg, noch beim Fotografieren. Das spart anschließend jede Menge deiner wertvollen Zeit beim Retuschieren und hinterlässt gleich einen vortrefflichen Eindruck beim Kunden. Wie er funktioniert erfährst du in unserem Video.

Wir hoffen unsere Tipps haben dir gefallen und werden dich bei deinem nächsten Shooting unterstützen. Möchtest du noch mehr? Wir würden uns freuen dir zu helfen, melde dich einfach für unseren Newsletter an und du bekommst als Erster zahlreiche Tipps und Videos. Bis bald!

Deine Christina und Eduard
wedding photographer

Schlagwörter: ,