…das außergewöhnliche Geschenk an den Bräutigam!

Vor gar nicht so langer Zeit war das Wort Boudoir für die meisten Fotografen absolutes Neuland. Heute sieht es anders aus, denn mittlerweile bekommt dieses Genre immer mehr Aufmerksamkeit. Wohl verdient, gar keine Frage!

Ein bestimmter Bereich in der Fotografie hat es uns ganz besonders angetan – das sogenannte Brautboudoir. Kein Wunder, denn die moderne Braut von heute, möchte ihren Verlobten mit einem außergewöhnlichen Geschenk überraschen.

Worauf es dabei ankommt, warum Posing so WICHTIG ist, wie wir mit Licht umgehen, schöne Kompositionen zusammenstellen und noch vieles mehr – all das haben Kollegen beim letzen Boudoir Workshop in Frankfurt erfahren. Auch für dich haben wir in diesem Blogbeitrag ein paar tolle Tipps.

Jetzt wünschen wir dir viel Freude beim Lesen…

Sei anders und biete deinen Kunden etwas ganz besonderes…

Du weißt nicht genau was? Die Lösung ist tatsächlich super einfach!

Erstelle für jede deiner Boudoir Kundinnen ein schlichtes Konzept, eines – das einfach umzusetzen ist, ohne teure Accessoires oder besonderer Location. Bei unserem letzten Boudoir Workshop in Frankfurt kam uns folgende Geschichte für den Brautmorgen in den Sinn:

“Unsere Heldin (Braut) bekommt am Hochzeitsmorgen einen Liebesbrief von ihrem Verlobten, daraufhin schreibt sie ihm eine Antwort. Doch zunächst lässt sie sich inspirieren, mit Champagner und Schokolade verwöhnen”… 

Das wird zur Umsetzung benötigt: 

  • Brautoutfits, Blumen, Schmuck, Schuhe
  • Dekoration: Kerzen, Sekt, Kaffeetasse, Papier, Schreibfeder oder Stift
  • ein paar Möbelstücke: Sofa, Tisch, Stuhl oder Sessel

Noch ein Tipp: Um das Konzept nicht aus dem Auge zu verlieren, solltest du dir Notizen machen – schreib die bevorstehenden Szenen ruhig mit mehreren Stichpunkten aus. Wir empfehlen dir, zu jedem Shooting eine Assistentin mitzubringen, sie geht dir zur Hand und behält gleichzeitig alle geplanten Szenen im Überblick.

Eingesetztes fotografisches Equipment

Welche Ausrüstung wir für die Entstehung der Brautboudoir Bilder verwendeten möchten wir dir nicht vorenthalten, sie ist auch nicht besonders groß, denn eines steht fest: “Der Fotograf macht das Bild, nicht die Kamera!”

Fotoausrüstung:

Kamera: Canon 5D Mark III
Objektive: Sigma Art 35mm | Sigma Art 50mm | Canon EF 85mm 1.2 L II USM

Lichtformer (Reflektor, Blitz, Lampen, etc…): KEINE

Lichtquelle: vorhandenes Licht

Wir sind in erster Linie sogenannte – Available Light Fotografen und nutzen zum Modellieren, Gestalten, Betonen – das bereits vorhandene Licht. Gibt es hierbei gewisse Regeln zu beachten? Natürlich, sie erleichtern uns das Arbeiten und schonen das Zeitfenster. Jeder Kollege, der bereits Hochzeiten begleitet hat, kennt den streßigen Ablauf – beim Brautboudoir direkt am Hochzeitsmorgen sieht es auch nicht anders aus. Ein Grund mehr, in diesem Bereich die vorhandenen Kenntnisse auf den nächsten Stand zu bringen.

Kameraeinstellungen im M-Modus

ISO 1000
Blende 4
Verschlusszeit je nach Licht: 1/80 bis 1/160

Automatischer Weißabgleich

Möchtest du mehr über Brautboudoir erfahren?

Deine Kundinnen inspirieren und begeistern? Dann sei bei unserem nächsten Masterclass dabei – alle Infos erfährst du hier: BOUDOIR MASTERCLASS

Ein kleiner Einblick in Workshopinhalte, welche dich bei uns erwarten:

  • Licht, Posing und Komposition
  • Umgang, Kommunikation mit Model
  • Kreative Bildideen entwickeln
  • Details in Szene setzen
  • Was tun, wenn dir nur wenig Zeit zur Verfügung steht
  • Marketing
  • Bildbearbeitung
  • und noch vieles mehr…

Sei auch du bei diesem ganz besonderen Workshop das nächste mal dabei!

Leitfaden für Boudoir Fotografie

Weitere zahlreiche Tipps zum erfolgreichen Ablauf eines Boudoir-Fotoshootings, Präsentation deiner Arbeit, Kunden finden und noch vieles mehr – erwarten dich in unserem Boudoir Guide, schau auch dort unbedingt vorbei:

Einblick in INHALTE vom Boudoir Guide:

• Portfolio-Aufbau
• Outfits- und Accessoires-Empfehlungen
• Anleitung zum Ablauf einer idealen Foto-Session
• Marketing
• Aufmerksamkeit der Kunden bekommen
• und noch vieles mehr, erwarten dich in unserem Boudoir Guide

Wir wünschen dir immer gutes Licht und werden dir bald mehr verraten, worauf es bei unserer ganz besonderen Art der Boudoir Fotografie alles ankommt. Bis bald!

Deine Christina und Eduard
Wedding Photographer

 



 

Schlagwörter: , ,