Etwas wirklich sinnvolles fürs kleine Geld

Beim Fotografieren dreht sich alles ums Licht, keine große Erkenntnis! Nur leider kann das Licht, besonders an sonnigen Tagen, auch etwas lästig werden. Die Spiegelung auf dem LCD-Display der Kamera macht es uns Fotografen beinahe unmöglich, Bilder sogleich zu beurteilen.

Sicher, du kannst das Display versuchen mit der Hand abzuschirmen, kurz unter das Sakko oder den Rock stecken, mit dem Schall abschatten oder Krawatte… Haben wir alles hinter uns, auch wenn es eine lustige Zeit war.

Es geht auch anders und vor allem viel einfacher!

 

Mit dem praktischen LCD-Viewfinder:

Zum Beispiel den Khalia-Foto LCD Displaylupe. Eine Halsschlaufe wird mitgeliefert, so hängt er ganz bequem vor deiner Brust und ist schnell einsatzbereit. Ebenfalls dabei: ein magnetischer Befestigungsrahmen fürs Display, damit wird die Lupe beim Betrachten der Fotos magnetisch fixiert.

Wie funktioniert eine Displaylupe?

Ziemlich einfach: setze deine Displaylupe auf das Kameradisplay. Durch ihre Form schirmt sie das Umgebungslicht komplett ab. Die integrierte 2,8-fache Vergrößerung lässt jedes Bild noch besser betrachten. Du siehst sofort, ob das Ergebnis gelungen oder misslungen ist, sei es Schärfe oder die Belichtung.

Vor ein paar Jahren bekamen wir diesen Tipp von einem sehr guten Kollegen, seit dem ist der Viewfinder bei uns im ständigen Einsatz. Zum Preis von 19,00 Euro,  ein absolutes Muss für deine Ausrüstung. Achte beim Auswählen lediglich auf das passende Kamera-Model, wegen der variierenden Displaygrößen.

 

Wie du das Fotoshooting in der Mittagssonne meisterst, haben wir bereits geblogt. Schau gerne noch mal in den Beitrag rein:

Mit diesem einfachen Tipp beherrschst du die Mittagssonne

 

Wir wünschen dir viel Freude beim Ausprobieren!

Deine Christina & Eduard
Wedding Photographer

 

Weiterer Tipp von uns: nutzte die Displaylupe genauso in deiner Freizeit oder im Urlaub.
Hier im Central Park von New York war es extrem sonnig, genauso wie am Strand, in den Grand Canyon usw…

Schlagwörter: ,