Das Geheimnis hinter der Schwarz/Weiß Fotografie

Bilder in Schwarz/Weiß können dramatisch wirken, oder ganz im Gegenteil auch Ruhe ausstrahlen. Ein Porträt in diesen Look wirkt of lebendiger als ursprünglich in Farbe. Woran liegt das?

 Wir mögen Bilder in monochrom sehr,  sie sind zahlreich in unserem Portfolio zu finden, ebenso in den Galerien unserer Brautpaare.

Doch nicht jeder Kunde kann sich seine Bilder in Schwarz/Weiß vorstellen. Verständlich, sie sind ja auch keine Fotografen! Deshalb kann es schon mal zu gewissen  Vorurteilen kommen: S/W-Bilder sind altmodisch, wirken kühl,  Fotograf hatte keine Lust auf Bildbearbeitung, usw…

Vorurteile aus der Welt schaffen:

Um dem Brautpaar die Sorge vor diesen Bildstil zu nehmen, hilft es sie aufzuklären. Denn bestimmte Fotos entfalten erst in diesem Look ihre Bildsprache und berühren die Herzen der Betrachter.

Eine Goldene Regel die wir an zweifelnde Paare weitergeben:

“Möchtest du zeigen was die Menschen anhatten, dann zeige das Bild in Farbe.  Möchtest du zeigen, was sie in diesem Moment gefühlt haben, so zeige es in Schwarz/Weiß.”

… plötzlich, wird die Sicht  vor dem inneren Auge klarer und sie freuen sich auf eigene Bilder in Black and White.

 

Bleiben wir doch mal bei folgender Tatsache:

Hochzeiten sind emotional! Nun ja, Ausnahmen bestätigen die Regel, doch bleiben wir bei den Emotionen.

Sobald der Vater seine Tochter abholt um sie zum Altar zu führen, der Bräutigam seine Traumfrau als Braut zum ersten mal erblickt, das Eheversprechen während der Zeremonie, die Ansprache der Eltern und so vieles mehr. Die Oma ihre Glückwünsche ausspricht und dabei die Abwesenheit vom Opa bedauert…

Wir, Fotografen möchten doch genau jenen Momenten noch mehr Wirkung verleihen, am besten gelingt es in S/W. Hier lenkt nichts ab, weder die bunten Abendkleider der Damen, noch die Blumen im Hintergrund – wir sehen die Gesichtszüge und die Augen.

Idealer Ausweg bei schwierigem Weißabgleich

Ein weiterer Grund für die Konvertierung ist der Weißabgleich, zumindest bei Mischlicht-Situationen. Auf einem S/W Foto spielt die Farbtemperatur, oder das furchtbare “grüne/lila/rot”  Licht des DJ´s kaum eine Rolle. Auf diese Art reduzierst du gleichzeitig die Dauer deiner Bildbearbeitung, denn ein Bild in Schwarz/Weiß ist schnell optimiert.

Mit nur einem einzigen Klick, entstehen unsere Fotos, durch den Einsatz der One-Klick Presets. Wir sind Fotografen, keine Bildretuscheure und möchten mehr Zeit mit Fotografieren verbringen, statt zu retuschieren.

 

Wie ist es bei dir? Bist auch du ein Fan von Schwarz/Weiß Fotos? Reichst du die Bilder doppelt an den Kunden weiter, in Farbe + in S/W? Über dein Kommentar freuen wir uns.

 

Wünschen dir und deinen Paaren viele emotionale Bilder!

Deine Christina und Eduard
Wedding Photographer

Christina-Eduard-Grjasin-1000

Schlagwörter: , , , ,