…und warum unsere Kunden das schätzen!

Eine der ersten Kamera Einstellungen, die wir unseren Masterclass Teilnehmern zeigen und auch die Gründe dafür erläutern ist die Auswahl des Bildstils “MONOCHROM”.  Noch bevor wir die ISO, Blende oder Verschlusszeit verändern, wird bei uns ganz oft das vordefinierte Kamera-Profil für Schwarzweißaufnahmen ausgewählt.

Diese einfache Einstellung sorgt dafür, dass die Bilder auf dem Kameradisplay in schwarz/weiß angezeigt werden und bietet uns gleichzeitig eine tolle Möglichkeit, das vorhandene Licht viel besser zu analysieren. Störende Faktoren wie: Weißabgleich bei Mischlicht-Situationen, grelle Farben, unschöne Hautunreinheiten, gerötete Gesichter usw. lenken das Auge nicht mehr ab – und wir konzentrieren uns mehr auf das Motiv.

Wie auch du deinen Workflow beim Fotografieren einfacher gestalten kannst, verraten wir dir in diesem Blogbeitrag.

Kontrolliere vor dem Fotografieren deine Kamera-Einstellungen:

  • Bevor du die Einstellung zu Monochrome wählst, vergewissere dich, dass die Kamera im RAW-Format aufnimmt – im „JPEG-Modus“ aufgenommene Schwarzweißbilder können nicht in Farbbilder konvertiert werden.
  • Wähle als nächstes das Kamera-Profil für monochrome Aufnahmen. Bei Canon geht das ganz einfach über das Quick Menü, wenn du mit Nikon, Sony, Pentax usw. arbeitest so schau im Gebrauchshandbuch nach.
  • Viele Kameramodelle sind in der Lage in RAW+JPG gleichzeitig aufzunehmen und einige Kameras verfügen sogar über 2 Kartenslots – das ermöglicht eine doppelte Datensicherung, was gerade für uns Hochzeitsfotografen eine große emotionale Erleichterung darstellt: falls etwas mit der einen Karte nicht in Ordnung sein sollte, gibt es noch die zweite. Hier nehmen wir auf beide Karten in RAW auf.
  • WICHTIG: bei JPG-Einstellung bleibt das aufgenommene Foto in schwarz/weiß !!!

Tagespunkte einer Hochzeit, welche wir auf MONOCHROM fotografieren:

Das Arbeiten mit starken Kontrasten wie bunte Kleider der Hochzeitsgäste oder in dunklen Kirchen kann unser Auge schnell ermüden. Um dies aus dem Weg zu räumen wenden wir den Aufnahmemodus “monochrom” bei vielen Tagespunkten einer Hochzeitsreportage an und legen es auch dir ans Herz.

Damit kannst du dich besser auf das Licht-Sehen und Momente-Einfangen konzentrieren:

… probiere es doch bei deiner nächsten Portraitsession aus!

Vorteile beim Fotografieren mit monochromer Einstellung:

  • Licht- und Schatten besser und schneller erkennen
  • Weißabgleich stört beim Fotografieren nicht mehr
  • Rote Gesichter oder Hautunreinheiten fallen nicht mehr auf
  • keine Ablenkung durch stark leuchtende Farben
  • Ideal, um deinen Kunden einpaar Bilder in S/W zwischendurch zu präsentieren und zwar OUT OF CAM

Ein weiterer Tipp von uns:

Hin und wieder zeigen wir unseren Kunden zwei oder drei Bilder direkt auf dem Kameradisplay. Wenn wir gefragt werden, ob wir nur in schwarz/weiß fotografieren, dann erklären wir, dass es nur eine Vorschau-Einstellung ist – die Original-Datei speichert die Kamera natürlich in Farbe. Das hilft uns die Kontraste zwischen Licht und Schatten besser zu bewerten.

Mit solch einer Aussage und Präsentation von schönen Schwarzweißbildern, sorgen wir bereits beim Getting-Ready der Brautpaare für hohes Ansehen und Begeisterung.

Bilder in Schwarz/Weiß an Kunden abgeben?

Für uns gehören Schwarzweißbilder fest zum Workflow, sei es bei schwierigen Lichtverhältnissen oder einfach um bestimmten Momenten noch mehr Wirkung zu verleihen.

Schau zu diesem Thema gleich im nächsten Beitrag vorbei:

Das Geheimnis hinter der Schwarz/Weiß Fotografie

 

Wenn dir unser Blogbeitrag gefallen hat so würden wir uns über einen Kommentar von dir sehr freuen, es muss wirklich kein Roman sein…

…und jetzt wünschen wir dir ganz viel Freude beim Ausprobieren der monochromen Einstellung.

Deine Christina und Eduard
Wedding Photographer

 

PS.: Du hast viele schöne Bilder auf der Festplatte liegen, doch kommst du mit der Nachbearbeitung eher mühsam voran? Wir helfen dir dabei und zeigen dir all die tollen Möglichkeiten, um deinen Fotos den letzen Schliff zu verleihen.

Nimm an unserer Bildbearbeitung teil und du wirst deinen Workflow deutlich beschleunigen, für mehr freie Zeit und noch schönere Bildergebnisse!

Schlagwörter: , , ,