…dabei auch noch jede Menge Freude verbreitest!

Neben all den Vorbereitungen zum Weihnachtsfest sind Fotografen auch fleißig mit ihrem Marketing für das kommende Jahr beschäftigt, wir hoffen auch dich konnte unser Blogbeitrag mit »11 Tipps für weitere Aufträge« inspirieren – zahlreiches begeistertes Feedback erreichte uns, was MEGA toll ist!

Aus diesem Grund möchten wir 2 weitere Tipps verraten. Einen davon bekommen sonst nur unsere Masterclass Teilnehmer und Newsletter Abonnenten. Beide Tipps werden dir helfen, um den richtigen Kunden mega schnell zu erreichen – dabei auch noch soo viel Spaß zu haben und eine Menge Freude verbreiten.

Las uns gleich loslegen…

1. Tipp: Auf deine Blogbeiträge aufmerksam machen

Welche Hochzeit darfst du online zeigen? Veröffentliche sie in deinem persönlichen Blog, versende anschließend eine Einladung an den jeweiligen Kunden zum Reinschauen.

Wie? Am einfachsten ist es, wenn du ihnen eine E-Mail schickst, mit dem direkten Link in den Blogbeitrag.

Erwähne unbedingt wie sehr du dich über eine Weiterleitung an Freunde und Familie freuen würdest und schon schießen deine Besucherzahlen im Blog in die Höhe. Darüber freut sich nicht nur Google, potenzielle Kunden aus dem näheren Umfeld vom Brautpaar strömen auf deine Seite, schauen sich all die schönen Bilder an und – die Wahrscheinlichkeit ist hoch – buchen dich als ihren Fotografen.

Brauchst du schöne Textinspiration für eine solche E-Mail?

Wir helfen dir dabei, schau gleich »hier« rein:

»30 E-Mail Vorlagen für Hochzeitsfotografen«

2. Tipp: Veranstalte eine Challenge

Diesen Tipp verraten wir sonst nur an unsere Masterclass Teilnehmer, doch jetzt machen wir mal eine Ausnahme. Übrigens, eine Challenge funktioniert mit einem Blogbeitrag, genau wie mit einem Post bei Facebook oder Instagram. Ob du es mit einem Kunden oder gleichzeitig mit mehreren veranstaltest, das überlassen wir deiner Entscheidung.

So erstellst du eine Challenge mit Erfolg:

1. Schritt: Wähle aus deinen Kunden diejenigen aus, bei denen du ihre Bilder im Web zeigen darfst und es auch möchtest.

2. Schritt: Überlege dir was du mit größerer Audienz erreichen möchtest? Likes und Kommentare in soz. Medien wie Facebook und Instagram oder doch lieber Besucher in deinem Blog, vielleicht sogar beides?

3. Schritt: Wähle dir einen Preis zum Gewinnen aus. Wie hoch darf der Wert vom Gewinn sein und wie lange sollte die Challenge maximal andauern?

Hier ein paar Beispiele:

  • bei 20 Kommentaren bekommt das Paar ein Fotoabzug in 20 x 30 cm im schönen » Passepartout «
  • bei 50 Kommentaren oder bei 500 Likes, gibt es ein Kunstdruck oder eine Leinwand in 30 x 40 cm
  • bei 100 Kommentaren eine umwerfende Box mit 10 Passepartouts in 20 x 30 cm z.B. von nPhoto

usw…

Dauer: ab heute bis zum … (unsere Empfehlung sind max. 48 Stunden)

4. Schritt: Erstelle einen passenden Post auf Instagram, Facebook oder veröffentliche eine Hochzeitsreportage – gerne auch alles zusammen.

5. Schritt: Sende dem jeweiligen Brautpaar eine Nachricht, mit der du sie zu ihrer persönlichen Challenge aufforderst. Um zu gewinnen brauchen sie natürlich die kräftige Unterstützung ihrer Familie, Freunde, Verwandte, Arbeitskollegen, Nachbarn usw…

6. Schritt: Lehn dich zurück und beobachte mit welcher Freude deine Reichweite in die Höhe schießt, wie potentielle Kunden auf deinen Kanälen landen, anfangen dir zu folgen, ihren Kommentar hinterlassen und gleichzeitig dem Paar helfen, den besten Gewinn abzustauben.

7. Schritt: Gratuliere zum erreichten Ziel, übersende das Geschenk und veranstalte doch gleich die nächste Challenge 🙂

Übrigens, das funktioniert auch mit jedem anderen Auftrag: Familienshooting, Babybauch, Newborn, Paarshooting, Boudoir, usw…

Gibt es vielleicht auch einen Tipp Nr. 3?

Natürlich, wir haben immer ein AS im Ärmel und teilen ihn sehr gerne mit unseren Kollegen.

Bei den meisten Hochzeitsreportagen in unserem Blog für Brautpaare, findest du eine Aufstellung der daran beteiligten Dienstleister, mit Link zu deren Webseite – falls sie keine Homepage besitzen, tut es auch der Instagram oder Facebook Account.

Anschließend bekommen sie von uns eine E-Mail mit dem Link zum jeweiligen Beitrag, auch sie freuen sich über die Erwähnung und die damit verbundene Möglichkeit, weitere Aufträge zu bekommen. Den Link zur Hochzeitsreporte teilen sie sehr gerne mit den eigenen Kunden, Familie und mit Freunden.

Woher wir wissen, welche Dienstleister alles an der Hochzeit beteiligt waren? 

Das verraten wir dir >> hier im Blog<<, in einem extra Beitrag: schau einfach auch dort rein, es lohnt sich – versprochen!

So manche Ideen sind total einfach, doch von allein kommt man nicht unbedingt drauf und wenn sie dann auch noch den Workflow vereinfachen, das Marketing stärken und den eigenen Kunden begeistern – nun, dann teilen wir sie sehr gerne mit unseren Kollegen.

Brauchst du vielleicht noch Unterstützung beim Nachrichten schreiben?

Mit schönen E-Mail Vorlagen können wir behilflich sein, schau einfach  » hier « vorbei.

 

Das wars auch schon, jetzt wünschen wir dir viel Spaß beim Umsetzen!

Deine Christina und Eduard
wedding photographer

Schlagwörter: , ,