Wie starten die meisten Bräute ihre Hochzeitsvorbereitungen?

Sie öffnen ihren Laptop und widmen sich der Google-Suche. Dabei werden diverse Suchbegriffe eingegeben, Webseiten verglichen und Hochzeitsblogs gelesen. Völlig gleich welches Budget das Paar für ihr Hochzeitsfest eingeplant hat: die beiden wünschen sich eine wunderschöne Hochzeit mit den besten Dienstleistern an Board.

Hast du schon mal den Versuch unternommen und nach einem Hochzeitsfotografen in deiner Gegend gegoogelt? Die Auswahl ist vermutlich “recht” groß. Wer seine Webseite regelmäßig an die neuesten Google Algorithmen anpasst, hat gute Chancen ganz oben auf der ersten Seite gelistet zu sein.

Ist das auch dein Ziel? Wenn ja, so solltest du die Möglichkeit in Betracht ziehen, jemandem den Auftrag zu erteilen, deine Webseite für die Suchmaschinen zu optimieren (SEO). Dieser Service hat natürlich so seinen Preis.

Welche Alternativen stehen dir noch zur Verfügung?

• Soziale Netzwerke – darüber haben wir bereits gebloggt, den Beitrag findest du hier: Vergrößere deine Reichweite

Persönliche Weiterempfehlung – aus unserer Sicht eine der wichtigsten Möglichkeiten überhaupt!

 

Mal ehrlich, würdest du deinen Freunden, Bekannten oder Verwandten jemanden empfehlen mit dem du tolle Erfahrungen hattest? Natürlich!

Sind auch deine Kunden so happy, dass DU ihre Hochzeit fotografiert hast? Ganz bestimmt! Warum bittest du sie nicht darum, dich weiter zu empfehlen? Es ist doch so einfach, aber noch lange nicht selbstverständlich. Ein Brautpaar wird schnell von ihrem Verpflichtungen und ebenso vom Alltag eingeholt, deshalb kommen sie erst gar nicht auf diese Idee oder vergessen es komplett.

 

Was könntest du von sich aus unternehmen?

Schreib deinen Brautpaaren eine E-Mail, schick eine Karte, oder ruf sie an. Bedanke dich für das schöne Fest, für das Vertrauen oder falls es bereits soweit ist – gratuliere den beiden zum Jahrestag. Frag nach einer schriftlichen Referenz für deine Webseite bzw. deinen Blog.

Schau gerne bei uns rein, lass dich inspirieren. Hochzeitswebseite:  for Bride

Sobald du eine Referenz bekommst,  füge sie in die entsprechende Rubrik deiner Internet-Seite. Sende den Link deinem Brautpaar zum Anschauen mit deinem Dank! Schreib ihnen, wie sehr du dich auch über persönliche Empfehlungen freuen würdest.

Denke daran, die Referenzen auch in sozialen Netzwerken zu posten.

 

Lohnt sich der ganze Aufwand überhaupt?

Ja! Ganz sicher hast du bereits auch Erfahrungen mit Hotels, Restaurants, Bars, Kinos, evtl. Handwerkern… gesammelt.

Bevor wir ein Hotel buchen, lesen wir uns gerne Erfahrungsberichte durch. Einfach um zu sehen, was andere Hotelgäste schreiben, wie sehr das Hotel von anderen Menschen empfohlen wird. Das gleiche unternehmen wir bei Nationalparks, Restaurants & Co. Schließlich möchte man sein Geld nicht zum Fenster rausschmeißen und erst recht nicht die wertvolle Zeit vergeuden!

Doch warum ist das so?

Weil alle Menschen sich gerne die Meinung ihrer Mitmenschen einholen, genauso gerne wie sie Geld ausgeben. Bevor das Portmonee gezuckt wird, muss eine Vertrauensbasis entstehen, das geht mit mehreren Punkten, eines davon sind Referenzen.

Auch unsere Workshops sind keine Ausnahme: viele Kollegen möchten zunächst Referenzen sehen und Erfahrungen lesen, bevor sie sich für eine Masterclass entscheiden. Gehörst auch du dazu? Hier findest du einige Teilnehmerstimmen:
Das sagen begeisterte Teilnehmer

 

Wir wünschen dir fantastische Referenzen und wärmste Empfehlungen!

Deine Christina und Eduard
Wedding Photographer

Schlagwörter: , , ,